Close

ABC-ruhrort -F

[Status]   1. Begriffe | 2. Text | 3. Illustration | 4. Schautafel


1.

Franz Haniel | Freihafen | Friedhof an der Eisenbahnstraße ( ältester und kleinster kommunaler Friedhof Duisburgs) | Feuerwehrschiff, Freundschaft, Feuerwerk, Fahrrad fahren, Flaggenmast, Frühstücken | Friedrichsplatz | Fahrrinne | Flaggenmast Mühlenweide | fortschrittlich | fassettenreich | Freiheit Ruhrort, Freihafen, Flößerei, Fahrgastschiffe | Filmnacht | Friedrichsplatz | Fotomotive, Freifunk | Freihafen | Flaggenmast Mühlenweide, Franzosenhaus, Freihafen | Fritz (unser Haus- und Hof Fotograf | Feministischer Katzentisch | Fotografen (viele)


2.

Wie lange hatte F. seinen Geburtsort nicht gesehen? Er schwang sich aufs Fahrrad, fuhr über den Homberger Deich auf die Friedrich-Ebert-Brücke und sah bald unten links auf der Mühlenweide den 1960 von Schiffervereinen errichteten Fahnenmast, 38 Meter hoch. Ostern war vorbei, 96 Flaggen flatterten. Oben inzwischen die Europaflagge, dann die deutsche, die NRW-Flagge, das Duisburger Stadtwappen. Tiefer, an den anderen Seilen die der Reedereien und Werften. Die alte mit dem Schiffergruß »In Gottes Namen« suchte er vergebens.


F. radelte weiter zum Friedrichsplatz. Backenzahn hatte er den früher getauft: Bissfläche nach Laar, die »Wurzeln« waren Fabrikstraße und Harmoniestraße. Bis 1896 hatte er Bahnhofsplatz geheißen, wegen dem Bahnhof am Eisenbahnhafen. Seit 1897 kam hier die »Elektrische« über die Friedrich-Ebert-Straße aus Meiderich. Wer weiter nach Duisburg wollte, musste Friedrichsplatz umsteigen, weil die Spurbreite der Schienen hier wechselte.

Geblieben »von früher« war nur die Trinkhalle unter dem stattlichen, leerstehenden Eckhaus.

Was hatte sein Großvater vom Friedrichsplatz vor dem Krieg geschwärmt! Fünf Hotels, Konzertsaal, Kino, Kneipen – da ging man abends aus! Und heute? Farbe blättert von Fassaden, Fenster blicken leer.

F. radelte weiter zum Friedhof am Verteilerkreis, dem ältesten Duisburgs: grüne Oase, Vogelparadies. In Morgen- oder Abendkühle geben hier Finken Flötenkonzerte in Finken-Dur, grundiert vom Friedhofs-Moll der Fernlastzüge, dem »Brummi Continuo«.

Thomas Frahm

 


3. Illustration:


4. Schautafel:


Loading...
Loading...